Erster öffentlicher Auftritt in Zeiten der Corona-Pandemie

Torsten Kuhlmann (links) und Udo Högemeier bei der Verteilung der Mund-und Nasenschutzmasken.
Torsten Kuhlmann (links) und Udo Högemeier bei der Verteilung der Mund- und Nasenschutzmasken.

„Rahdener sollen Anliegen auch in Krise mitteilen können“

An der Aktion der SPD Rahden am vergangenen Samstagvormittag, bei  der von SPD-Frauen selbst genähte Mund- und Nasenschutzmasken verteilt wurden,  habe ich mich sehr gerne beteiligt. Denn so bot sich für mich, trotz erschwerter Bedingungen durch die Abstandsregelung aufgrund der Corona-Pandemie, die Gelegenheit, mit Rahdener Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und einige interessante Anliegen zu diskutieren.

Die Aktion wurde sehr positiv aufgenommen, obwohl es im Vorfeld auch kritische Stimmen gegeben hatte. Auch auf den zukünftigen Austausch mit Ihnen hier in Rahden bin ich gespannt, wobei ich gerne auf Projekte für die nähere Zukunft eingehen möchte.

Ich hoffe, dass die aktuellen Lockerungen keine zusätzlichen Probleme hervorrufen werden und weitere direkte Gespräche möglich sind.

In diesem Sinne, bleiben beziehungsweise werden Sie gesund!

Ihr Udo Högemeier